Die Fachgruppe Be-greifbare Interaktion trauert um Prof. Dr. Heidi Schelhowe

Die Fachgruppe Be-greifbare Interaktion trauert um Prof. Dr. Heidi Schelhowe, die am 11. August 2021 verstarb. Wir haben mit ihr eine geschätzte Kollegin verloren, die die Gründung der Fachgruppe, zunächst als Arbeitskreis, maßgeblich initiiert hat und von 2008 bis 2010 Gründungssprecherin des Arbeitskreises war.

Heidi Schelhowe war in vielfältiger Weise prägend für unsere Fachgruppe. Der im deutschsprachigen Raum so besondere Begriff der „Be-greifbaren Interaktion“ wurde von ihr mitentwickelt, welcher die vielfältigen Relationen zwischen kognitiven und körperlichen Erfahrungen, die sich im medialen Raum verflechten, zum Ausdruck bringt. Ein besonderes Anliegen waren ihr die digitalen Medien in der Bildung. Ihre Interdisziplinarität und ihr Verständnis von reflexiven Lernerfahrungen, die auch Körper und Sinne einschließen, waren von Anfang an prägend für die Arbeit der Fachgruppe. So gehören neben wissenschaftlichen Workshops auch praktische Erfinder*innenworkshops, in denen neue Formen der Tangible Interaction be-greifbar werden, regelmäßig zu den Veranstaltungen der Fachgruppe. 2014 fand ein Erfinder*innenworkshop an der Universität Bremen statt, veranstaltet von Heidi Schelhowes Arbeitsgruppe zum Thema „Fab Labs“ – eines ihrer Herzensprojekte. Das Fab Lab in Bremen hatte sie 2013 als gemeinnützigen Verein ins Leben gerufen. Dieses Projekt gab ihren Vorstellungen von reflexiven Lernerfahrungen mit digitalen Medien und be-greifbarer Interaktion eine Plattform. Heidi Schelhowe hat sich stets, auch über die Themen der be-greifbaren Interaktion und der digitalen Medien in der Bildung hinaus, für Diversität in der Informatik eingesetzt und viele Jahre vor der Fachgruppe „Be-greifbare Interaktion“ bereits die Fachgruppe „Frauen und Informatik“ mitgegründet. Zudem war sie zu Themen im Bereich „Informatik und Gesellschaft” aktiv. Die Nachwuchsförderung zählte zu ihren Herzensangelegenheiten; sie unterstützte zahlreiche interdisziplinär interessierte Studierende, Mitarbeiter*innen und Mentees. Heidi Schelhowes großes Engagement und ihre interdisziplinären Arbeiten werden der Fachgruppe auch weiterhin Inspiration sein.

Wir sind Heidi Schelhowe für ihre Arbeit und ihr Wirken zutiefst dankbar und werden sie mit ihrer immer ernsthaft interessierten und empathischen Art sehr vermissen.

Sie hinterlässt in unserer Fachgruppe eine große Lücke.

Unser besonderes Mitgefühl gilt ihrer Familie.

Tanja Döring, Eva Hornecker, Habakuk Israel, Dietrich Kammer, Valérie Maquil, Bernd Robben, Jürgen Steimle und Raphael Wimmer für die Fachgruppe Be-greifbare Interaktion der Gesellschaft für Informatik