Band 2 „Interaktive Systeme“ mit Kapitel zu „Tangible User Interfaces“ erschienen.

Der zweite Band der Reihe „Interaktive Systeme“ ist vor kurzem erschienen. Eines seiner Kapitel ist allein dem Thema „Tangible User Interfaces“ gewidmet und eignet sich als Einstiegslektüre und systematische Handreichung für Studierende und Doktoranden. Das Buch beinhaltet weitere Kapitel zu gestischer Interaktion, Natural User Interfaces, Multitouch und interaktiven Oberflächen. Die Fachgruppe Be-greifbare Interaktion wird prominent erwähnt.

INTERAKTIVE SYSTEME
Band 2: User Interface Engineering, 3D-Interaktion, Natural User Interfaces

Autoren:    Bernhard Preim und Raimund Dachselt
Verlag:        Springer Vieweg, Berlin
ISBN-10:    3642452469
SpringerLink:     http://link.springer.com/book/10.1007%2F978-3-642-45247-5
eBook:        http://www.springer.com/de/book/9783642452468
(Kapitel auch einzeln elektronisch unter SpringerLink verfügbar)

 

Zwölf Kapiteln widmen sich drei großen Themenschwerpunkten:

Teil 1:  User Interface Engineering  (der gesamte Entwicklungsprozess mit Analyse, Design, Prototyping und Evaluation; Styleguides)
Teil 2:  3D-Interaktion (3D Ein- und Ausgabegeräte, Interaktionsaufgaben, grundlegende und fortgeschrittene 3D-Interaktionstechniken)
Teil 3:  Natural User Interfaces  (natürliche und gestische Interaktion, Interaktive Oberflächen und Multitouch-Interaktion, Tangible User Interfaces)

BUCHWEBSEITE
Auf der begleitenden Buchwebseite http://www.hci-buch.de/ finden sich Inhaltsverzeichnisse, Links, Rezensionen, weitere Informationen und Folien zum Herunterladen. Hier werden weitere Inhalte ergänzt.

ZUSAMMENFASSUNG
Der erste Band vermittelte Grundlagenwissen zur Mensch-Computer-Interaktion. Dieses Buch baut darauf auf und widmet sich dem gesamten Entwicklungsprozess von User Interfaces und ausgewählten neueren Entwicklungen. In verständlicher und wissenschaftlich fundierter Weise beschreiben die Autoren, welche Phasen und Methoden das User Interface Engineering prägen. Zahlreiche Praxisbeispiele und Handlungsempfehlungen werden für alle Phasen diskutiert: von der Anforderungsanalyse über das Prototyping bis hin zur Evaluierung interaktiver Systeme.

Immer mehr 3D-Inhalte sind verfügbar, und die Interaktion mit ihnen hat eigene Herausforderungen. Der Mittelteil des Buches ist daher 3D User Interfaces gewidmet. In profunder und kompakter Form werden wesentliche Aspekte behandelt, darunter 3D-Eingabe- und Ausgabegeräte, Kernaufgaben und spezielle 3D-Interaktionstechniken. Computer werden zunehmend in die reale Welt integriert, sind mobil und allgegenwärtig. Der letzte Buchteil widmet sich dafür geeigneten, natürlichen Formen der Interaktion. Nicht nur Multitouch als verbreitete Form wird systematisch diskutiert. Als erstes deutsches Fachbuch widmet sich dieses Buch auch gestischer Interaktion, Tangible User Interfaces und anderen Natural User Interfaces. Eine anschauliche Sprache, farbige Illustrationen und weiterführende Literaturhinweise machen es zu einem umfassenden Kompendium für eine breite Leserschaft.

Informatik Spektrum „Interaction Beyond The Desktop“ erschienen

Das Informatik Spektrum ist mit einer Ausgabe zum Thema „Interaction Beyond The Desktop“ erschienen, in dem viele Mitglieder unserer Fachgruppe eigene Forschungsarbeiten vorstellen. Den Herausgebern Jürgen Steimle, Eva Hornecker und Albrecht Schmidt ist ein umfassender Überblick zum Thema gelungen. Im Heft ist auch eine Vorstellung der Arbeiten unserer Fachgruppe samt der beteiligten Forschungs- und Arbeitsgruppen enthalten.

Mitglieder der GI können die Beiträge online im GI-Publikationsportal lesen.

Eine Auswahl der Heftbeiträge:

Interaction Beyond the Desktop (Editorial)
Jürgen Steimle, Eva Hornecker, Albrecht Schmidt

Out of Shape, Out of Style, Out of Focus
Andreas Butz, Gilbert Beyer, Alina Hang, Doris Hausen

Multimodale Interaktion mit großen Displays
Raimund Dachselt

Verformbaren Mobilgeräten gehört die Zukunft
Jürgen Steimle, Simon Olberding

Immersive Tabletop: der digitale Tisch als Tisch
M. Mühlhäuser, M. Khalilbeigi, J. Riemann, S. Döweling et al.

Projizierte tischbasierte Benutzungsschnittstellen
Christian Winkler, Enrico Rukzio

Vom Transportmittel zum rollenden Computer – Interaktion im Auto
B. Pfleging, S. Schneegass, D. Kern, A. Schmidt

Räumliche Benutzerschnittstellen
Antonio Krüger

Interaktive Systeme für die persönliche Gesundheit
Susanne Boll, Wilko Heuten, Benjamin Poppinga, Heiko Müller et al.

Interaction Beyond the Desktop für Reflektion und Persuasion
Wolfgang Reitberger, Florian Güldenpfennig, Eva Ganglbauer et al.

Interaktion in öffentlichen Räumen
Eva Hornecker, Patrick Tobias Fischer

Ambiente Lernräume
Thomas Winkler, Florian Scharf, Michael Herczeg

Gestikulieren mit Stil
Antti Oulasvirta, Tino Weinkauf, Myroslav Bachynskyi et al.

Technische Visualistik
Rainer Groh

Blended Interaction
Harald Reiterer

A Research Overview of Mobile Projected User Interfaces
Jochen Huber

Interaction with Media Façades
Sven Gehring, Alexander Wiethoff

 

Beiträge des Workshops “Be-greifbare Interaktion” auf der Mensch & Computer 2014

Folgende Beiträge sind für den Workshop „Be-greifbare Interaktion“ angenommenen worden und im Mensch & Computer 2014 – Online Workshopband veröffentlicht:

Die i-com 2/2012 zum Thema Be-greifbare Interaktion ist erschienen

Die Sonderausgabe der i-com zum Thema „Be-greifbare Interaktion“ ist pünktlich zur Mensch und Computer-Konferenz erschienen, herausgegeben von den Fachgruppen-Mitgliedern Eva Hornecker, Marius Brade, Dietrich Kammer und Johann Habakuk Israel. Sie gibt einen Einblick in großartige Arbeiten zu be-greifbarer Interaktion und ist sicher auch ein repräsentativer Querschnitt der Themen, die für viele von uns aktuell relevant sind. Die Zeitschrift enthält folgende Beiträge:

Die Magische Dimension: Be-Greifbare Interaktion auf und über Tabletops (Spindler, Martin; Dachselt, Raimund),
Be-Gehbare Interaktion: Dynamische Persönliche Bereiche für Interaktive Tische (Nitsche, Markus; Klinkhammer, Daniel; Reiterer, Harald),
Begreifbare sich bewegende Objekte in Tisch-basierten Interaktionsszenarien (Riedenklau, Eckard; Hermann, Thomas; Ritter, Helge),
Be-greifbare Interaktionen mit grössenveränderbaren Bildschirmen (Steimle, Jürgen; Lissermann, Roman; Olberding, Simon; Khalilbeigi, Mohammadreza; Kleine, Wolfgang; Mühlhäuser, Max),
Schnittstelle Hand – Kommunikation mit Gefühl (Bieling, Tom; Gollner, Ulrike; Joost, Gesche)
Die EduWear-Umgebung – Wearables konstruierend be-greifen (Dittert, Nadine; Katterfeldt, Eva-Sophie; Schelhowe, Heidi),
Metaphernproduktion für Begreifbare Benutzerschnittstellen (Groh, Rainer; Gründer, Thomas; Keck, Mandy)

sowie redaktionelle Beiträge zum Erfinderworkshop 2012, zur Kooperation TANGINT/FR, und zu CogITo aus Dresden sowie zwei Beiträge der Usability Professionals. Das Heft kann in der Digital Library des FB MCI gelesen werden.

Sammelband „Be-greifbare Interaktionen“ beim transcript Verlag erschienen

Der von Bernard Robben und Heidi Schelhowe herausgegebene Sammelbarn „Be-greifbare Interaktionen.Der allgegenwärtige Computer: Touchscreens, Wearables, Tangibles und Ubiquitous Computing“ mit vielen Beiträgen von Mitgliedern unserer Fachgruppe ist im transkript Verlag erschieben.
Aus der Verlagsankündigung:

Die von Mark Weiser 1988 ersonnene Vision eines allgegenwärtigen Computers wird zunehmend Wirklichkeit. Wenn Computer in Alltagsgegenständen verschwinden, wenn »intelligente« Objekte die Umwelt bevölkern, wenn der gesamte Körper und seine Bewegungen in der Interaktion mit Computerprogrammen eingesetzt werden,
dann stellen sich neue Herausforderungen für Informatik und Design. Dieses Buch gibt einen Überblick über die gegenwärtige Diskussion zur Rolle von physischer Gegenständlichkeit und der Bedeutung von Berührungs-, Tast- und Bewegungssinn bei der Mensch-Computer-Interaktion – ob bei der Arbeit, beim Lernen oder bei der Freizeitgestaltung.“
Die Beiträge des Sammelbandes:

 

Was heißt be-greifbare Interaktion
Bernard Robben, Heidi Schelhowe

Die Bedeutung der Körperlichkeit für be-greifbare Interaktion mit dem Computer
Bernard Robben

Be-greifbar oder Virtuell? Der Designer entscheidet
Johann Habakuk Israel, Jörn Hurtienne und Katharina Weber

Das Greifbare und das Ferne – ein Spannungsfeldverhältnis zur Entwicklung des Denkens
Willi Bruns

Übersetzen und Begreifen – Medienkünstlerische Operationen im Labor
Andrea Sick

Be-greifen „Beyond the Surface“ – Eine Materialperspektive auf Tangible User Interfaces
Tanja Döring, Axel Sylvester und Albrecht Schmidt

Daten zum Anfassen: Be-greifen mit Interaktiven Bildschirmen
Marc Herrlich, Benjamin Walther-Franks und Rainer Malaka

Tangible User Interfaces und Accessibility
Henning Lübbecke

Digital Experience Design
Dennis Krannich, Anja Zeisig und Kamila Wajda

Zur Gestaltung be-greifbarer Mensch-Maschine-Schnittstellen
Jens Geelhaar

Tangible Workplaces: Be-greifbare Interaktion in der Bürokommunikation
Johannes Jüngst und Jasmin Link

Evaluation der Interaktion beim Wearable Computing
Michael Lawo und Hendrik Witt

Interaktionsdesign für reflexive Erfahrung: Digitale Medien für Bildung
Heidi Schelhowe

Be-greifbare Gestaltung von eLearning-Szenarien
Stefan Oppl und Christian Stary

TechKreativ: Tangible Interfaces in Lernwelten
Nadine Dittert, Eva-Sophie Katterfeldt und Milena Reichel

Kooperativ lernen mit multimedialen Objekten und körper- und raumbezogenen Schnittstellen
Thomas Winkler, Jörg Cassens und Michael Herczeg

Interaktion in mobilen Spielwelten
Barbara Grüter

Bottom-Up Mixed Reality: Emergente Entwicklung, Unkontrollierbarkeit und soziale Konsequenzen
Karsten Weber

Der Raum der be-greifbaren Interaktion
Bernard Robben

Weitere Informationen zum Buch www.transcript-verlag.de/ts2005/ts2005.php