Die i-com 2/2012 zum Thema Be-greifbare Interaktion ist erschienen

Die Sonderausgabe der i-com zum Thema „Be-greifbare Interaktion“ ist pünktlich zur Mensch und Computer-Konferenz erschienen, herausgegeben von den Fachgruppen-Mitgliedern Eva Hornecker, Marius Brade, Dietrich Kammer und Johann Habakuk Israel. Sie gibt einen Einblick in großartige Arbeiten zu be-greifbarer Interaktion und ist sicher auch ein repräsentativer Querschnitt der Themen, die für viele von uns aktuell relevant sind. Die Zeitschrift enthält folgende Beiträge:

Die Magische Dimension: Be-Greifbare Interaktion auf und über Tabletops (Spindler, Martin; Dachselt, Raimund),
Be-Gehbare Interaktion: Dynamische Persönliche Bereiche für Interaktive Tische (Nitsche, Markus; Klinkhammer, Daniel; Reiterer, Harald),
Begreifbare sich bewegende Objekte in Tisch-basierten Interaktionsszenarien (Riedenklau, Eckard; Hermann, Thomas; Ritter, Helge),
Be-greifbare Interaktionen mit grössenveränderbaren Bildschirmen (Steimle, Jürgen; Lissermann, Roman; Olberding, Simon; Khalilbeigi, Mohammadreza; Kleine, Wolfgang; Mühlhäuser, Max),
Schnittstelle Hand – Kommunikation mit Gefühl (Bieling, Tom; Gollner, Ulrike; Joost, Gesche)
Die EduWear-Umgebung – Wearables konstruierend be-greifen (Dittert, Nadine; Katterfeldt, Eva-Sophie; Schelhowe, Heidi),
Metaphernproduktion für Begreifbare Benutzerschnittstellen (Groh, Rainer; Gründer, Thomas; Keck, Mandy)

sowie redaktionelle Beiträge zum Erfinderworkshop 2012, zur Kooperation TANGINT/FR, und zu CogITo aus Dresden sowie zwei Beiträge der Usability Professionals. Das Heft kann in der Digital Library des FB MCI gelesen werden.